Fenster einbauen

Fenster montieren - so geht's!

Sie wollen Ihre neuen Kunststofffenster selber einbauen? Kein Problem! Die Fenstermontage ist kein Hexenwerk. Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich Fenster auch ohne große Vorkenntnisse montieren. Am einfachsten geht das mit einem Dichtband. Es gibt zwar noch eine ganze Reihe weiterer Methoden, Fenster zu befestigen, beispielsweise durch Unterkeilen und Ausschäumen mit Bauschaum. Doch gerade Bauherren, die noch nie zuvor ein Fenster eingebaut haben, empfehlen wir die Variante mit einem Dichtungsklebeband: Es ist die schnellste, sauberste und einfachste Art einer fachgerechten Montage und sorgt für optimalen Wärme- und Schallschutz, Energieeffizienz, Langlebigkeit sowie Einbruchsicherheit.

WICHTIG: Egal für welche Art der Montage Sie sich entscheiden, verwenden Sie ausschließlich s.g. Abstandsmontageschrauben. Damit stellen Sie nicht nur eine optimale mechanische Verbindung mit der Bausubstanz her, sondern vermeiden vor allem auch Spannungsschäden an Ihren Fenstern. 

Wie Sie bei der Montage mit einem Dichtungsklebeband am besten vorgehen und was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und im Video unseres Partners illbruck:

Profi-Tipp: Montage mit Multifunktions-Dichtungsband Trioplex

Eine saubere und schnelle Lösung!

Für den Einbau Ihrer Fenster empfehlen wir die Multifunktions-Dichtungsbänder von illbruck. Sie lassen sich sauber und schnell verarbeiten und dichten Ihre Fensteranschlussfugen luftdicht, schlagregensicher und wärmedämmend ab.

Das Dichtungsband TP652 illmod trioplex+ beispielsweise eignet sich für Passivhäuser und Neubauten ebenso wie für die Sanierung. Es erfüllt in Bezug auf die Wasserdampfdiffusion die Anforderung „innen dichter als außen“ gemäß dem RAL-Leitfaden zur Montage.

Bestellen Sie das Dichtungsband am besten gleich mit in unserem Zubehör-Shop:
 

Zum Shop

 1. Vorbereitung zur Montage

Bevor Sie das Dichtband anbringen, stellen Sie sicher, dass der Fensterrahmen in die Laibung passt und diese absolut glatt gestrichen ist. Entfernen Sie den Bandanfang und schneiden Sie das Band auf die benötigte Länge. Geben Sie dabei auf jeder Seite 2 cm zum Rohbaumaß hinzu. 

 2. Fensterdichtband anbringen

Kleben Sie das Fensterdichtband gemäß der Herstelleranleitung auf den Fensterrahmen. Schneiden Sie das Band am Fensterbankanschlussprofil mit einer Schere passend zu, so dass es bündig abschließt.

 3. Fenster montieren

Nun gilt es, das Fenster möglichst zügig einzubauen, bevor sich das Dichtungsmaterial ausdehnt. Heben Sie dazu das Fenster in die Öffnung und verankern Sie es mit dübellosen Befestigungschrauben. Ein anschließendes Verschäumen mit PU-Schaum oder ähnlichem ist nicht nötig!

4. Verblenden

Bringen Sie innen im Brüstungsbereich Fensterfolie an, falteten Sie diese in den Ecken wie im Video gezeigt und verkleben Sie sie dicht mit Silikon. Von außen wird auf das Dichtband noch eine Verblendung aufgebracht, die je nach Fensterbank-Montage noch abgedichtet werden muss.

Die Alternative: Fenstermontage mit Bauschaum

 

1. Fenster positionieren

Wenn das Fenster ohne Fensterbankanschluss montiert werden soll, platzieren Sie es auf entsprechende Tragklötze mittig in der Maueröffnung. 

 

 

2. Fenster ausrichten

Fixieren Sie mit Hilfe von Distanzklötzen den seitlichen Abstand zum Mauerwerk und verkeilen Sie ihn diagonal mit Holzkeilen (fest aber ohne Spannung).

 

 

 

3. Fenster verschrauben

Bohren Sie durch die vorgesehenen Löcher im seitlichen Fensterfalz Löcher ins Mauerwerk. Anschließend können Sie den Rahmen mit entsprechenden Montageschrauben direkt im Mauerwerk verschrauben.

 

 

 

4. Anschlussfugen verschäumen

Hängen Sie den Fensterflügel ein und prüfen Sie ihn auf Funktion und korrekte Positionierung. Füllen Sie dann die Fuge zwischen Mauerwerk und Rahmen mit Bauschaum.

 

 

 

5. Anschlussfugen verputzen

Wenn die Schaummasse ausgehärtet ist, schneiden Sie die übergequollene Masse mit einem Messer schräg nach innen ab. Keile, die zum Fixieren dienten, können Sie nun entfernen.

 

 

Ein Fenster ist immer nur so gut, wie sein Einbau!

Tipps zur Fenstermontage mit Dichtband:

  1.  Richtige Bandgröße wählen. Damit das Dichtungsband die Fuge zwischen Rahmen und Laibung wirklich dicht abschließt, ist es entscheidend, die Fuge genau auszumessen. Bei einem 6-15 mm Dichtungsband darf die Lücke zwischen Fenster und Laibung höchstens 15 mm betragen.
  2. Zügig arbeiten. Das Dichtungsband dehnt sich nach dem Anbringen auf dem Rahmen aus. Bauen Sie Ihr Fenster daher möglichst zügig ein, bevor das Klebeband seine volle Dicke erreicht hat.
  3. Fenster zu zweit einbauen. Mit dieser Montagemethode lassen sich Fenster zwar auch alleine einbauen, doch zu zweit geht es wesentlich einfacher und schneller.
  4. Fenster einstellen. Wie Sie Ihr Fenster richtig einstellen, erfahren Sie in unserer Videoanleitung.
  5.  

Tipps zur Fenstermontage mit Bauschaum:

  1. Laibung ausbessern. Sorgen Sie vor dem Einbau für ein glatte und saubere Oberflächen. Nur so kann der Schaum seine volle Kraft entfalten und eine stabile Verbindung mit dem Baukörper eingehen.
  2. Anschlussfuge mit Folie abdichten. Besonders UV-Strahlung mach den Bauschaum über die Jahre brüchig. Dichten Sie die Anschlussfuge am besten nachträglich mit einer Folio ab.
  3. Umlaufend verfüllen. Verfüllen Sie die Fensterfugen umlaufend und gründlich, dass sorgt für bessere Dämmung und für eine stabilere Verbindung mit der Bausubstanz.
  4. Fenster einstellen. Wie Sie Ihr Fenster richtig einstellen, erfahren Sie in unserer Videoanleitung.

Fachmann gefragt? Wir helfen weiter!

Falls Sie beim Einbau Ihres Fensters Schwierigkeiten haben, verzagen Sie nicht: Unsere Fensterprofis helfen Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, am besten mit einem Foto Ihrer Einbausituation, und wir melden uns innerhalb von 24 Std. bei Ihnen.

KONTAKT AUFNEHMEN

Sie wollen die Montage lieber einem Fachmann überlassen? Dann wenden Sie sich am besten an die TMP Fenster + Türen GmbH, dem Unternehmen hinter FertigFenster. Ihre geschulten Monteure sorgen für einen schnellen Einbau und ein einwandfreies Funktionieren der Fenster vom ersten Tag an.


Zur TMP-Website